FAQ

Antworten auf häufig gestellte Fragen

Was ist KunstCaching?

KunstCaching ist eine interaktive, digitale Schatzsuche, die an dem Konzept des Geocachings angelehnt ist. Bei KC geht es darum, einzelne in der Nähe von Kultureinrichtungen einer Stadt verteilte QR-Codes zu suchen und zu finden. Einmal gefunden, kann man diese Codes mit dem Handy einscannen und anschließend unterschiedliche, kurze Videos mit einem Auftritt von lokalen Künstlern ansehen.

Hier ein Bericht des SWR über das Projekt in Stuttgart:

Wie funktioniert KunstCaching?

Alles was man braucht, ist ein Smartphone – der Akku sollte vollständig geladen sein – , eine Internetverbindung und die Bereitschaft sich auf neue, künstlerische und kulturelle Erfahrungen einzulassen. In Stuttgart, wo KC zum ersten Mal realisiert wurde, gibt es zwei unterschiedliche Routen, die jeweils neun Stationen (also auch neun QR-Codes) bereithalten. Es gilt, diese QR-Codes zu finden, was meistens auf Basis eines kleinen Rätsels funktioniert.

Hier ein Video mit einer anschaulichen Anleitung:

 

Was ist zu erwarten?

Die Darbietungen variieren stark. Von Gesang, Theater, Artistik über Tanz ist alles dabei. Manchmal tritt ein einzelner Künstler / eine einzelne Künstlerin auf, manchmal auch eine Gruppe von KünstlerInnen.

Wir brauchen einen Auftritt in 2 Versionen:

  • 1  Min. für das Video
  • 5  Min. für das Varieté
Hier weitere Beispiele für das 1 Min. Video aus dem Stuttgarter KunstCaching:

https://www.kunstcaching.de/r1-8-h/
https://www.kunstcaching.de/r2-2-s/

Wo und wann werden die Videoaufnahmen gestellt?

Die Auftritte werden bei den Proben und am Varieté Abend aufgenommen.

  • Wann:
  • Wo:
  • Zeitaufwand:
Wo sind die Aufkleber mit den QR-Codes angebracht? Müssen die TeilnehmerInnen des Kunstcachings die Einrichtungen betreten?

Die QR-Codes sind meistens im Außenbereich der Kultureinrichtungen oder gegebenenfalls hinter einem gut zugänglichen Fenster oder einer Glasscheibe platziert, sodass kein zusätzlicher Aufwand für die einzelne Einrichtung entsteht und auch die TeilnehmerInnen nicht an deren Öffnungszeiten gebunden sind.

Wie profitieren Künstler und Einrichtungen von KunstCaching?

Beim Projekt KunstCaching geht vor allem darum, einen größeren Bekanntheitsgrad für die lokale Kunst- und Kulturszene zu schaffen. Wir erhoffen uns, ein neues Publikum für die Kultur anzusprechen und eine Brücke zwischen den einzelnen Kultureinrichtungen zu schlagen. Die Teilnahme an dem Projekt stellt für Sie Werbung und Publicity dar.

Hier ist ein Beispiel:

Route Garten – Station 2

Welche Zielgruppen hat KunstCaching?

Das Angebot von KunstCaching beschränkt sich nicht auf eine besondere Ziel- oder Altersgruppe. Wir wollen sowohl ein jüngeres als auch ein älteres Publikum ansprechen. Wir gehen aber davon aus, dass auch Schulklassen unser Angebot wahrnehmen werden.

Welche Reichweite hat KunstCaching?

Durch den digitalen Charakter, der zeitlich flexiblen Verfügbarkeit (voraus. bis Ende 2023) und der relativ einfachen Teilnahme bietet KunstCaching den TeilnehmerInnen eine schöne und niederschwellige Möglichkeit, die lokale Kunst- und Kulturszene besser kennenzulernen. Man kann die Routen allein, zu zweit oder in einer Gruppe durchführen, je nach Lust und Laune!

Haben Sie Fragen?
Wir sind nur einen
Anruf entfernt.
Tel +49 (0)711 – 90 766 10
Mobil: +49 (0)170- 4 428 458

Oder schicken Sie uns einfach eine E-Mail